Produktionsleistung
  • Sonnenblumenkerne
    100 kg/h
  • Nüsse
    50 kg/h
  • Röstung im Heißluftstrom
  • Beratung und Schulung der Fachkräfte
  • Bedienungsfreundlich
  • Maximale Gleichmäßigkeit der Röstung
  • Vollautomatische Fertigungsprozesse
  • Die Anlagen können mit Gas oder Strom betrieben werden
  • Verschiedene Röstprofile
  • Reduzierung der Karzinogenmenge im Produkt
Einmalige Beschickung
8-10 kg
Anlagenzusammensetzung
  1. Bediendisplay
  2. Schaufenster *
  3. Probenzieher **
  4. Auffangmulde für Schalen ***
  5. Kühler
  6. Röstkammer
  7. Auswurf in die Entlüftungsanlage
  8. Einschüttkasten
Bediendisplay
1
Schaufenster *
2
Probenzieher **
3
Auffangmulde für Schalen ***
4
Kühler
5
Röstkammer
6
Auswurf in die Entlüftungsanlage
7
Einschüttkasten
8
Typhoon-2 Profi Start
  • * - Option
  • ** - Option
  • *** - Option

Einzigartiges Verfahren

In den TYPHOON-Profilöfen erfolgt die Röstung in einer zylindrischen Trommel, in welche Heißluft mit einer vorgegebenen Temperatur von unten eingeblasen wird. Das Produkt wird intensiv durchgemischt - es entsteht eine Wirbelschicht. Dieses Verfahren ermöglicht eine maximal gleichmäßige Röstung von Sonnenblumenkernen, vorausgesetzt, dass die Temperatur 20 bis 30 °C niedriger der Temperaturwerte bei der statischen Betriebsart sind. Dadurch wird ein schärfer ausgeprägter Geschmack erreicht, die Mikroelemente bleiben erhalten, es werden weniger schädliche karzinogene Stoffe gebildet.

Prozessüberwachung

Alle Prozesse von der Beschickung und Röstung bis zur Abkühlung und Entleerung erfolgen vollautomatisch nach einem vorgegebenen Profil. Der Computerspeicher ist für 100 verschiedene Profile ausgelegt. Der Technologe wählt ein spezifisches Profil aus (er gibt die Werte für die Erwärmung des Produktes ein), und der Ofen läuft dann stabil nach Programm von Charge zu Charge. Alle quantitativen Kennwerte und Grafiken werden auf einem Sensorbildschirm dargestellt. Der Bediener hat die Möglichkeit, das Diagramm, das den Röstvorgang der Nüsse wiederspiegelt, in Echtzeit zu überwachen und Änderungen und Anpassungen ggf. schnell vorzunehmen. Ein einziger Bediender kann bis zu 5 Anlagen bedienen! Alle Öfen verfügen über die Fernzugriff-Funktion zwecks Überwachung des Prozesses außerhalb der Produktionshalle.

Bedienungsfreundlich

Die Anlagen sind so aufgebaut, dass alle Innenbauteile des Ofens, wo sich Staub, Schalen und andere Fremdstoffe ansammeln können, leicht zugänglich sind. Die bei jeder Schicht durchzuführende Pflichtreinigung der gesamten Anlage, einschließlich der Luftstrom-Bereiche, nimmt maximal 15 Minuten in Anspruch.

Technische Daten
  • Produktionsleistung
    4 l/h5 m3/h14 kW5-10 kg50-100 kg/h
  • Einmalige Beschickung
    4 l/h5 m3/h14 kW5-10 kg
  • Wärmeleistung der Heizelemente
    4 l/h5 m3/h14 kW
  • Erdgasverbrauch
    4 l/h5 m3/h
  • Flüssiggasverbrauch
    4 l/h
  • Stromverbrauch
    8 kW