Produktionsleistung
  • Hülsenfrüchte
    18 kg/h
  • Maximale Gleichmäßigkeit der Röstung
  • Bedienungsfreundlich
  • Verschiedene Röstprofile
  • Reduzierung der Karzinogenmenge im Produkt
  • Röstung im Heißluftstrom
  • Beratung und Schulung der Fachkräfte
Einmalige Beschickung
3 kg
Produktionsleistung
18 kg/h
Röstdauer
7-10 Minuten
Anlagenzusammensetzung
  1. Einschüttkasten
  2. Röstkammer
  3. Kühltisch
  4. Bedientafel
Einschüttkasten
1
Röstkammer
2
Kühltisch
3
Bedientafel
4
Kakaoröster 3 kg

Röstung im Luftstrom

Reiner Geschmack, hohe Produktionsleistung!

Die intensiv eingeblasene Heißluft umhüllt die Bohnen, und die Wärmeenergie dringt bis zum Bohnenkern hinein. Diese Art der Wärmeabgabe ist viel effizienter und gleichmäßiger, als das Konduktions- bzw. Kontaktverfahren, bei dem die Wärme nur an der Kontaktstelle mit der heißen Oberfläche abgegeben wird, dabei wird nur die Kakaoschale angeröstet, ohne die eigentliche Kakaobohne durchzuwärmen. Die Röstung nach dem Konvektionsverfahren ergibt immer den Reingeschmack, was für die Chocolatiers, die im Segment Bean to Bar tätig sind, sehr wichtig ist!

Typhoon profile System 3.0

Beim Rösten der Kakaobohnen ist es sehr wichtig, die Technologie einzuhalten, denn von den Röstbedingungen hängen sowohl der Geschmack als auch die Farbe der Schokolade ab. Der Technologe wählt entsprechende Parameter aus, damit sich individuelle Geschmacksnuancen jeder Sorte und jeder Region am besten entfalten. „Typhoon Profile 3.0“ ist ein professionelles System, das die Erstellung dieser Profile und ihre Abspeicherung im Verlauf ermöglicht. Zur Basisausstattung unserer Röster für Kakaobohnen gehört ein sensorbasierter Computer mit dem installierten System „Typhoon Profile 3.0“.

Technische Daten
  • Abmessungen
    1370 x 1675 x 990 (L x H x B)
  • Wärmequelle
    Heizelemente
  • Wärmeleistung der Heizelemente
    11,5 kW
  • Gesamtstromverbrauch
    14 kW
  • Netzspannung
    380 V
  • Gewicht
    277 kg